Zitatesammlung
(Nach und nach werde ich hier die wöchentlich wechselnden Zitate von der Startseite hier einfügen)

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge
Wilhelm Busch

Markertraining bedeutet nicht nur zu sehen was  alles an gutem Verhalten markiert werden kann, sondern es bedeutet, so zu trainieren das der Hund möglichst viel richtig machen kann!
Verfasser unbekannt



 

"Training bedeutet Lernen in einem Lehrenden -Lernenden Verhältnis. Dieses Verhältnis täuscht nicht darüber hinweg, dass alle Beteiligten Lernende sind. Die Freude am gemeinsamen Lernen wird oft getrübt durch Frustration, weil Verhalten nicht zum Ziel führt: Für den Hund bleibt die Belohnung aus, für den Menschen bleibt das Wunschverhalten des Hundes aus." 
Dr. Blaschke-Berthold






Erziehung bedeutet Beispiel und Liebe, sonst nichts.
(Friedrich Fröbel)

Warum ist das Training mit Belohnungen so effektiv? "Man bekommt das Verhalten, das man belohnt und nicht das Verhalten, das man sich wünscht."
Bob Bailey




Vor jedem unerwünschten Verhalten ist ein erwünschtes Verhalten
Nimm es wahr und Verstärke es
Irene Julius



Man kann nicht nicht kommunizieren.
Paul Watzlawik

Menschen irren -
Hunde verzeihen.
Verfasser unbekannt

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück; sie werden durch dieselben Gemütsbewegungen betroffen wie wir
Charles Darwin






Es ist immer der Mensch, der den Hund nicht versteht. Nie umgekehrt!
(Stefan Wittlin)



Gewalt ist die Waffe des Schwachen, Gewaltlosigkeit die des Starken.
Mahatma Gandhi
Dir ist der Weg des Lernens egal, weil nur das Ziel zählt?
Der Weg ist mindestens so wichtig wie das Ziel, denn es ist der Lernprozess, der das Gehirn verändert!
Dr.Ute Blaschke-Berthold


Sprache ist keine Gewähr für Wahrhaftigkeit, und das Fehlen einer menschlichen Sprache kein Grund zu erklären, dass Gefühle deshalb nicht möglich sind.
Jeffrey F. Masson


Angst ist oft die Ursache folgender Verhaltensprobleme: Verlust der Stubenreinheit, destruktives Verhalten, exzessives Bellen, Inaktivität, "Desinteresse" beim Training, Aggression
Ute Blaschke- Berthold


Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.
Chinesisches Sprichwort  


 


  


Die beste Belohnung ist das, wovon Du Deinen Hund immer wieder abrufen musst!
Ulrike Seumel

“Um dem Hund dabei zu helfen, wirksame Stressbewältigungsstrategien zu entwickeln, müssen Sie verhindern, dass er überlastet wird. … Wenn es Ihnen regelmäßig misslingt, einer Überlastung vorzubeugen, und der Hund darauf hektisch oder lethargisch reagiert, kann dies zur Bewältigungsstrategie des Hundes werden.“
James O’Heare



„Die Arbeit über positive Verstärkung ist mehr eine Arbeit an sich selber als am Tier.“
Viviane Theby


Von der Veranlagung her ist mein Hund ausgesprochen gehorsam. Aufgrund seiner Bescheidenheit, stellt er dieses herausragenden Wesensmerkmal aber nicht in den Vordergrund! :-)
Michaela Brandstetter  






Herr Janosch, was soll man eigentlich einem Hund beibringen?
Gut ist es, ihn über den Sinn des Lebens aufzuklären. Wenn der Hund sich desinteressiert zeigt, ist es ein vernünftiger Hund.
aus dem Zeit Magazin

Wenn man sich die Mühe macht hinter Masken zu schauen, enteckt man die schönsten Seelen
Gudrun Scholz


Verhalten durch Strafe zu unterdrücken ist wie eine Warnleuchte im Auto zu überkleben. Du siehst sie zwar nicht mehr, aber irgendwann kommt der Motorschaden. Lernen wir doch lieber unsere Hunde zu verstehen und nachhaltig an der Ursache zu arbeiten.
Andreas Canis


Zuerst ignorieren sie Dich, dann lachen sie über Dich, dann bekämpfen sie Dich und dann gewinnst Du.“
Mahatma Gandhi 


Ich stelle keine Zäune auf mit NICHT! NICHT! NICHT!  
Ich pflastere einen Weg mit SO! SO! SO!
Das Resultat mag auf den ersten Blick ähnlich aussehen, für Hunde liegen Welten dazwischen!
Katharina Volk


Hundetraining hat mit Beziehung zu tun, nicht mit Diktatur!
Tatjana Held


Mein Hund darf "NEIN" sagen.
Regine Hochäusler


Mein Hund muß nicht funktionieren! Mein Hund soll leben, Fehler machen dürfen und Dinge erleben können.
Verfasser unbekannt


“Verstärken, was richtig ist… ist wichtig. Verstärken, was nicht falsch ist, ist fortgeschritten.“
Katrien Lismont


Trainiere Deinen Hund so, dass er ohne Dich klarkommt. Behandle Deinen Hund so, dass er lieber mit dir durch´s Leben läuft.
Inka Burow

Knurren ist Kommunikation. Punkt.
Es ist sinnvoll, die AGBs seines Hundes zu kennen – im Kleingedruckten zu lesen und dieses auch zu verstehen. Das beugt dem lauten Sprechen und dem Schmerzhaften vor
.“
Eva Zaugg


“Die Konsequenzen von heute sind die Antezedenzien (~ Ursachen) von morgen.“
Dr. Ute Blaschke- Bertold






Ich liebe die arbeit mit Markersignalen:
Sie ist artgerecht, effizient und ermöglicht eine klare Kommunikation mit dem Hund.
Gerd Schreiber





"Um dem Hund dabei zu helfen, wirksame Stressbewältigungsstrategien zu entwickeln, müssen Sie verhindern, dass er überlastet wird. … Wenn es Ihnen regelmäßig misslingt, einer Überlastung vorzubeugen, und der Hund darauf hektisch oder lethargisch reagiert, kann dies zur Bewältigungsstrategie des Hundes werden."
James O´Heare


„Gewalt bewirkt niemals etwas Gutes, weder bei Menschen noch bei Hunden.“
Turid Rugaas


“Es ist mehr als bedauerlich, dass Arbeit über positive Verstärkung gleich gesetzt wird mit Bestechung, Futterautomat und Disziplin- und Grenzenlosigkeit. Diese Schlagworte sollte man weniger als Argumente sehen, sondern eher als polemisch eingesetzte Symptome einer tiefgreifenden Unkenntnis!“
Dr. Ute Blaschke-Berthold

Du wirst Dich nie auf einen Hund verlassen können, der mit    Einschüchterung ausgebildet wurde. Es wird immer etwas geben, dass er mehr fürchtet als Dich. Aber wenn er Dir vertraut, dann wird er Dich fragen was zu tun ist, wenn er sich fürchtet.
Easy Dogs


Wie viele Leute wissen von ihrem Hund nicht viel mehr, als was er gekostet hat.
(Horst Stern)


Forschungen weisen nach, dass Tiere so viel wie möglich in der Lage sein sollten, selbstwirksam wichtige Ereignisse in ihrem Leben mit dem eigenen Verhalten zu bewältigen.
Dr. Susanne Friedmann 2009

Ein Hund wird sich nur dort wohl fühlen, wo die Menschen zufrieden mit ihm sind.

Dr. Ute Blaschke- Berthold


Wir haben schlichtweg nicht das Recht, ein anderes Lebewesen körperlich oder psychisch zu strafen, nur weil wir nicht genügend darüber bescheid wissen, wie es lernt.
Anders Hallgren


“Sozialisation bedeutet nicht, sich mit dem Welpen auf eine Marathonstrecke der Reize und Situationen zu begeben.
Sozialisation bedeutet, in vielen verschiedenen Lernsituationen positive Verknüpfungen und das Gefühl der Bewältigung ohne Angstreaktionen zu ermöglichen.“

Dr. Ute Blaschke-Berthold


Ein Hund wird sich nur dort wohl fühlen, wo die Menschen zufrieden mit ihm sind.

(Dr. Ute Blaschke - Berthold)


Nachfolgend einige Zitate von:
Meiner lieben  Kollegin Claudia Hußmann von der Hundeschule "mein lieber Hund". Schaut doch mal auf Ihrer tollen Welpenseite vorbei:
Welpenerziehung24




































Claudia Hußmann

Positive Verstärkung setzt Dich auf Erfolgskurs, weil Du lernst Erfolge wahrzunehmen.
Ulli Seumel


Der Hundehalter  muß anstatt den Fehler immer bim Hund zu suchen, mal genau über sein eigenes Tun oder Nichtstun nachdenken.
Stefan Wittlin


Das wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang, sondern der Zusammenklang.
Ernst Festl

Die Magie modernen Tiertrainings liegt nicht darin, was der Mensch tut, wenn das Tier sich falsch verhält, sondern sie liegt darin, was der Mensch in der Zeitspanne, die ZWISCHEN zwei Fehlverhalten liegt, tut, damit diese immer größer wird.
Bina Lunzer

Hunde sind wie Bücher, man muss nur in ihnen lesen können, dann kann man viel lernen.
Oliver Jobes


Behandele dein Haustier so, dass du im nächsten Leben problemlos mit vertauschten Rollen klar kommst.
Pascal Lachenmeier

In jedem schwierigen Hund steckt ein einfacher Hund 
man muss ihn nur rausclickern!


Wenn unter schwierigen Bedingungen aus den leichtesten Übungen große Herausforderungen werden, müssen die Verstärker der Leistung angemessen sein!
Martina Schoppe

Sich verstecken fördert nicht die Bindung, sondern löst lediglich eines der Indizien für Bindung aus: Trennungsstress.
Dr. Ute Blaschke-Berthold


Bestrafung ist die am wenigsten geeignete Form der Verhaltensbeeinflussung. Erstens erreicht man durch Bestrafung fast nie eine vollständige Unterdrückung der unerwünschten Verhaltensweise; zweitens wirkt die Beendigung der Strafe als starke Verstärkung. Drittens erregt Bestrafung negative Gefühle beim Bestraften, ... .
Viertens kann man durch Strafe nur eine bestimmte Verhaltensweise unterdrücken, nicht aber eine neue Verhaltensweise etablieren. Die Folgen von Bestrafung sind also unkreativ und weitgehend unkontrollierbar.
Prof.Dr.Dr. Gerhard Roth


Gehirngerechtes Lernen heißt weder bei Menschen noch beim Hund eine "Kuschelpädagogik" anzuwenden, sondern es trägt lediglich dem Fakt Rechnung, das Lernen nunmal ein sehr                  komplexer Vorgang ist.          
Denise Diehl

Entweder man verbringt Zeit mit der Erziehung seines Hundes,
oder man verbringt gleich viel Zeit, um sich über seinen Hund zu ärgern.
Bina Lunzer


Liebe das Wesen deines Hundes wie es ist und lerne ihn zu verstehen, anstatt ihn zu verändern.
Frank Müller

Stärkster Stimulus für die biologischen Motivationssysteme des Gehirns ist die Zuwendung und das Interesse anderer Menschen. Soziale Ausgrenzung oder Demütigung bewertet das Gehirn fast gleichwertig wie absichtsvoll zugefügten körperlichen Schmerz. Die Reaktion auf Demütigung oder Ausgrenzung-das hat also auch neurobiologische Gründe! - ist Motivationsverlust und Aggression.
Joachim Bauer


“Gewohnheiten zu bilden ist die klügste Art, vorausschauend und dauerhaft Grenzen zu setzen.” 

Dr. Ute Blaschke-Berthold


Gerade für Hunde, die ängstlich oder defensiv aggressiv reagieren, spielt die Bezugsperson eine bedeutende Rolle: sie sollte dem Hund helfen, etwas zu tun, bei dem er sich weniger bedroht fühlen kann. Das kann natürlich nicht funktionieren, wenn die Bezugsperson Angst- oder Aggressionsverhalten bestraft. Seit wann schafft Bestrafung denn Sicherheit?
Dr. Ute Blaschke-Berthold

„Denken Sie nicht so viel an das Einüben von Kommandos,  denken Sie lieber
mehr an die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund – der Rest kommt von selbst.“
Turid Rugaas

“Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.“
Marie von Ebner-Eschenbach


Wir brauchen im Umgang mit Hunden einen klaren Verstand,  aktuelles Wissen und die Intelligenz der Gefühle.
Elisabeth Beck


Dir ist der Weg des Lernens egal, weil nur das Ziel zählt? Der Weg ist mindestens so wichtig wie das Ziel, denn es ist der Lernprozess, der das Gehirn verändert!
Dr. Ute Blaschke- Berthold


Das Faszienierende beim Dialog mit Hunden ist, dass Kommunikation zwischen zwei unterschiedlichen Spezies erfolgreich gelingen kann.
Stefan Wittenfeld

Kein Zweck heiligt Trainingsmethoden die man nicht anwenden müsste, wenn man sich weitergebildet hätte.
Martina Schoppe


Bestrafung führt
-niemals zu einer Verstärkung eines erwünschten Verhaltens,
sondern
-immer nur zu einer kurzfristigen Abschwächung oder Unterdrückung eines unerwünschten Verhaltens.
Heineken, Edgar & Habermann, Thomas (1994)

"Das größte Problem in der Kommunikation ist die Illusion, sie hätte stattgefunden"

George Bernhard Shaw


"Der Hund ist ein Produkt aus Genetik, Erfahrung und Umwelt. Nichts davon hat er sich ausgesucht."
Dr. Ute Blaschke-Berthold

“Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.“
Marie von Ebner-Eschenbach

Jedes "NEIN" ist ein verpasstes "JA"
Birgit Laser


“Etwas glauben spielt immer dann eine Rolle, wenn Nachdenken zu anstrengend ist.“
Dr. Ute Blaschke- Berthold

"Eine positive Einstellung zu lösbaren Problemen ist bereits der halbe Erfolg."
(Ernst Ferstl)

Wenn Du Deinen Hund bestrafst, bestrafst Du ihn dafür, dass Dein Training nicht gut genug war.            
Susann Garrett

Strafen und Belohnungen werden vom Empfänger definiert. Nicht vom Sender.
Karen Pryor


Das größte Problem in der Hund-Mensch-Beziehung ist Erziehung gegen die Bedürfnisse des Hundes!
Dr. Ute Blaschke-Berthold


Es ist lächerlich sich über seinen Welpen aufzuregen, nur weil seine normale Gehirnfunktion nicht Ihrem Trainingsplan folgt.
Leslie McDevitt (Übersetzung Bina Lunzer)



Jeder Hund zeigt erwünschtes Verhalten.

Auch wenn es nur für den Bruchteil einer Sekunde ist. Es liegt an uns, dieses Verhalten einzufangen, es zu verlängern und auszubauen.

Ulli Seumel


“Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten.”

Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold, CumCane

Niemand begeht einen größeren Fehler als jemand, der nichts tut, nur weil er meint wenig tun zu können.